Was können Sie hier sehen?

Rechts sind 2 blaue Scheiben die ihre Position wechseln. Wie bewegen sie sich (oder springen): rechts–links oder oben–unten?

Wenn sie sich horizontal bewegen, dann mit der Hand die beiden linken Positionen abdecken: Nun bewegen sie sich vertikal! Bleibt das auch so wenn man die Hand wieder wegnimmt?

Wenn sie sich vertikal bewegen: die unteren beiden Positionen mit der Hand abdecken, was passiert?

Mit den Knöpfen “Aspect↑” oder “Aspect↓” kann man auch Richtung ändern. Nach etwas Übung kann man das auch mental umschalten, vor allem wenn man mit dem Schieber eine Seitenverhältnis findet, in dem beide Richtungen etwa gleich wahrscheinlich sind. Man kann sogar eine Rotation sehen (wie ein Propeller), sowie im- als auch gegen den Uhrzeigersinn.

Wie funktioniert das?

Wie bewegen sich die Scheiben nun wirklich? Gar nicht! Es sind 4 Stück immer am selben Fleck, aber sie werden paarweise sichtbar/unsichtbar geschaltet. Die Bewegung und Gruppierung in gemeinsame Richtung nimmt unser Gehirn vor.

Dieses Phänomen gehört zur Klasse multistabiler Figuren, und seit der Erstbeschreibung (auf deutsch: von Schiller 1933) sind zahllose Untersuchungen daran durchgeführt worden.

Quellen

von Schiller P (1933) Stroboskopische Alternativbewegungen [Stroboscopic alternative motion]. Psychologische Forschung 17:179–214

Demo multipler bistabiler Quartette (und mehr) auf Peter Schillers site

Ramachandran VS, Anstis SM (1986) The perception of apparent motion. Scientific American 254:102–109

[→ Weitere Informationen auf Englisch]

 
→Sehphänomene