Was können Sie hier sehen?

Im obigen Bild gibt es 12 schwarze Punkte, aber man kann nicht alle gleichzeitig sehen.

Wie funktioniert das?

Mein Erklärungsversuch: Wenn man einen der Punkte anschaut, dann ist er gut zu erkennen. Die entfernteren Punkte hingegen sind in Gesichtsfeldbereichen wo unsere Auflösung viel niedriger ist –  das merkt man normalerweise gar nicht. Es führt aber dazu, dass der weiße Rand nicht aufgelöst wird, und der Punkt mit den dicken Gitterlinien verschmilzt. Man kann das sytematisch ausprobieren: einen Punkt fixieren, und in kleinen Schritten zum nächsten gehen. Etwa auf halbem Weg sind beide fast unsichtbar. Mit dem Hermann-Gitter hat das nichts zu tun.

[→ Weitere Informationen auf Englisch]

→Sehphänomene